Burgplatz 2 • 02977 Hoyerswerda • Telefon 03571 / 60 41 60 • Fax 03571 / 60 49 32 • eMail: info@sportbund-lausitzer-seenland.de

Archiv für das Jahr: 2015

Versicherungsschutz für Asylbewerber und Flüchtlinge in Sportvereinen

22.01.2015 Kategorie: Allgemein Kommentar verfassen
hover

Logo_LSB

21.01.2015 – 04/2015

MEDIENINFORMATION

Neu: Versicherungsschutz für Asylbewerber und Flüchtlinge in Sportvereinen

Mit einem Zusatzvertrag zur bestehenden Sportversicherung bietet der Landessportbund Sachsen (LSB) Asylbewerbern und Flüchtlingen ab sofort Versicherungsschutz, wenn sie sportliche Angebote in seinen Mitgliedsvereinen nutzen.

 

„Wir möchten mit dieser Regelung unseren Vereinen bürokratischen und finanziellen Aufwand nehmen und für die gleiche Absicherung von sportlich aktiven Asylbewerbern und Flüchtlingen durch die Versicherungsleistungen wie für reguläre Vereinsmitglieder sorgen“, sagte LSB-Präsident Ulrich Franzen. „Wir ermuntern unsere Vereine ausdrücklich, sich Asylbewerbern und Flüchtlingen zu öffnen und die besondere integrative Kraft des Sports zu nutzen. Sport ist unsere gemeinsame Sprache.“

Mit der neuen Regelung besteht für Asylbewerber und Flüchtlinge, die an Sportangeboten in LSB-Mitgliedsvereinen teilnehmen, Versicherungsschutz im vollen Umfang der Unfall-, Haftpflicht- und Rechtsschutz-Versicherung. Der Versicherungsschutz gilt auch als Zuschauer oder Begleiter sowie bei der Teilnahme an geselligen und sonstigen Veranstaltungen des Vereins. Er beginnt mit dem Betreten der Sportstätte und endet mit deren Verlassen, spätestens mit Beendigung der Veranstaltung. Mitversichert ist auch der direkte Rückweg von den Veranstaltungen in die Unterkunft.

Der Abschluss des Zusatzvertrages wurde notwendig, da im regulären Sportversicherungsvertrag des Landessportbundes Sachsen mit der ARAG Sportversicherung beim Zustandekommen einer Vereinsmitgliedschaft eine mindestens einjährige Dauer unterstellt wird. Diese Voraussetzung bestand bei Asylbewerbern und Flüchtlingen aufgrund des in der Regel dreimonatigen Verfahrenszeitraums zu deren Anerkennung nicht.

Der Landessportbund Sachsen übernimmt die Kosten für die Versicherung und auch die Abwicklung ist unbürokratisch: An Sportangeboten teilnehmende Flüchtlinge und Asylbewerber müssen dem LSB nicht gemeldet werden. Eintretende Schadenfälle sind wie in anderen Fällen auch über den veranstaltenden Verein/Verband dem zuständigen Versicherungsbüro der ARAG-Sportversicherung beim Landessportbund Sachsen zu melden. Hier werden auch Auskünfte zur Neuregelung erteilt.

Kontakt: ARAG Versicherungsbüro beim Landessportbund Sachsen, Goyastraße 2 d, 04105 Leipzig; Tel.: 0341 – 2163133, -42; vsbleipzig@arag-sport.de.

Jochen A. Meyer

Der Kreissportbund Bautzen sucht Verstärkung

15.01.2015 Kategorie: Allgemein Kommentar verfassen
hover

Stellenausschreibung: Sachbearbeiter/in Finanzwesen und Sportförderung KSB_Logo mit Unterschrift

 

Der Kreissportbund Landkreis Bautzen e.V. mit seinen 400 Mitgliedsvereinen repräsentiert den Sport im Landkreis und darüber hinaus. Als aktiver Teil des Gemeinwesens stärkt und fördert er mit seinen Sportvereinen maßgeblich Lebensfreude, Gesundheit, Bildung und das soziale Miteinander unserer Bürger. Der Kreissportbund Landkreis Bautzen e.V. ist die mitgliederstärkste Bürgerorganisation und übernimmt eine hohe Gemeinwohl‐Verantwortung im Landkreis Bautzen.

Für die Funktion Sachbearbeiter/in Finanzwesen und Sportförderung in Vollzeit (40h/ Woche) suchen wir zum nächstmöglichen Termin Verstärkung.

Ihr Tätigkeitsbereich:

  • Finanzbuchhaltung (Bank- und Kassenbuchung, Kreditoren/ Debitoren, Erstellung von Monats- und Jahresabschlüssen, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung, Stammdatenpflege)
  • Unterstützung des Geschäftsführers bei der Erstellung des Haushaltsplanes, inklusive der Erstellung von Auswertungen und Berichten
  • Unterstützung des Geschäftsführers bei der Erstellung von Förderanträgen und Verwendungsnachweisen für geförderte Maßnahmen und Projekte
  • Prüfung und Berechnung von Fördermaßnahmen der Sportvereine auf Landkreis- und Länderebene, sowie die Durchführung der Verwendungsnachweisprüfung und Belegprüfungen vor Ort
  • Allgemeine Verwaltungsaufgaben im Finanz- und Personalwesen
  • Vereinsberatung im Bereich des Finanz- und Steuerwesens

Ihre Qualifikation:

  • Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung und entsprechende Berufserfahrung

Wir erwarten:

  • Erfahrung im Umgang mit Buchhaltungs- und Finanzsoftware, sowie mit MS-Office Produkten
  • Kenntnisse im Steuerrecht
  • Kenntnisse in der Struktur und der Arbeitsweise des organisierten gemeinnützigen Sports und Interesse am sportpolitischen Geschehen
  • Hohe Organisations- und Kommunikationsfähigkeit insbesondere in der Zusammenarbeit mit ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern
  • Führerschein
  • Bereitschaft zur Fortbildung
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung (Abend und Wochenende).
  • selbständiges Arbeiten, innovative und frische Ideen, überdurchschnittliches Engagement
  • Sicherer Umgang mit Bürokommunikationstechnik
  • Loyalität, Durchsetzungsvermögen und Konfliktfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein, gewandtes Auftreten und Verhandlungsgeschick

Wir bieten:

  • Attraktiver Arbeitsplatz
  • leistungsgerechte Bezahlung in Anlehnung an den Ländertarif
  • Mitarbeit in einem motivierten Team
  • Teilnahme an internen und externen Aus- und Fortbildungen

Die Stellenausschreibung spricht genau Sie an? Dann freuen wir uns darauf, Sie kennenzulernen. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe des nächstmöglichen Eintrittstermins, bevorzugt per E-Mail, zu.

Bewerbungsfrist:                                                28. Februar 2015

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:             Kreissportbund Landkreis Bautzen e.V.

Präsident Torsten Pfuhl

Postplatz 3

02625 Bautzen

oder via E-Mail an:                                            info@sportbund-bautzen.de

Ansprechpartner:                                              Lars Bauer

top