Burgplatz 2 • 02977 Hoyerswerda • Telefon 03571 / 60 41 60 • Fax 03571 / 60 49 32 • eMail: info@sportbund-lausitzer-seenland.de

Archiv für das Jahr: 2014

Rückblick auf den KnappenMan 2014

24.11.2014 Kategorie: Alle News, Allgemein Kommentar verfassen
hover

Am 30. und 31. war es wieder so weit: der Sparkassen KnappenMan startete zum 26. Mal, am Dreiweiberner See bei Lohsa und lockte diesmal mehr als 1000 Teilnehmer an, u.a. auch aus Ländern wie Tschechien, Polen, England, Schweden oder der Schweiz.

Samstag strahlender Sonnenschein, Sonntag sinnflutartiger Dauerregen und dennoch waren ca. 1500 Zuschauer vor Ort und unterstützten somit Teilnehmer, Helfer und Organisatoren. Die intensiven Vorbereitungen und die akribische Arbeit der 170 Helfer wurden mit einem reibungslosen Ablauf belohnt. Die ortsansässige Tagespresse, Sächsische Zeitung und Lausitzer Rundschau, hielt die schönsten Momente in Bildern fest und berichtete ausführlich über das Event. Bereits am Veranstaltungswochenende gab es vor Ort jede Menge positives Feedback, kritische und konstruktive Tipps und Hinweise, die natürlich dankend angenommen wurden.

Kaum zu glauben, dass dieses Ereignis vor 26 Jahren als Sommeridee in Form eines Staffel-Triathlons begann und heute eine inzwischen nicht mehr wegzudenkende Veranstaltung im Lausitzer Seenland, dem Land Sachsen, ja ganz Deutschland ist. Mit den verschiedenen Wettbewerben werden alle Altersklassen und sportliche Ambitionen angesprochen, es ist also von Klein bis Groß, von Jung bis Alt, von Kurz bis Lang, von Einsteiger bis Ambitioniert/Profi für Jeden etwas dabei.

Die längste Distanz setzt sich zusammen aus 3,8km Schwimmen, 180km Radfahren und 42,1km Laufen. Den ersten Platz auf der sogenannten „IronMan“ – Strecke belegte in diesem Jahr Thomas Jänsch, der nach 8 Stunden und 57 Sekunden das Ziel erreichte. Auch im nächsten Jahr werden wieder zahlreiche Sportler und Zuschauer erwartet. Wer aktiv dabei sein will, kann sich schon jetzt schon auf der Website www.knappenman.de anmelden und somit einen Startplatz sichern.

KnappenMan setzt neue Maßstäbe

20.08.2014 Kategorie: Allgemein Kommentar verfassen
hover

Mehr Sicherheit durch ärztliche Unterstützung und Servicefahrzeug

Zum 26. Sparkassen KnappenMan werden neue Maßstäbe gesetzt. Die Wasserwacht um Hagen Aust sorgt auch in diesem Jahr wieder für die Sicherheit auf allen Strecken am 30. und 31. August. Dazu gehört neben den Rettungsschwimmern im Wasser, ausgebildeten Sanitätern und einem Sanitätsfahrzeug auch die Ausstattung aller Sanitäter mit Funkgeräten, um eine reibungslose Kommunikation zu gewährleisten. Neu in diesem Jahr sind nicht nur die großen Bojen,

sondern auch die Unterstützung der Veranstaltung durch zwei Ärztinnen. Am Samstag wird Dipl.-Med. Rita Schünemann, Allgemeinärztin aus Boxberg, die Truppe um Hagen Aust unterstützen, um im Falle eines Unfalls direkt zur Stelle zu sein. Sonntag wird Kinderärztin Dr.-Med. Katrin Barth vom Klinikum Hoyerswerda, besonders für die Mitteldeutsche Kinderrangliste, vor Ort sein.

Für die Teilnehmer der Lang- und Mitteldistanz ist zum ersten Mal ein Servicefahrzeug auf der Radstrecke in Planung. Bikepoint Wiesner, der Servicepartner des KnappenMan, wird auf dem Quad Material zur schnellen Versorgung eines Raddefekts parat haben. Im Falle eines kaputten Schlauches oder defekter Bremsen muss der Athlet den Wettkampf nicht vorzeitig abbrechen und viele Monate intensiven Trainings aufs Spiel setzen.

Das kompakte Areal am Dreiweiberner See ist in der Regel sehr übersichtlich. Mit 500 Sportlern pro Tag und weit mehr Zuschauern herrscht reges Treiben in und um Hipos Imbiss, dem Strand und den Wegen um den See. Um allen Teilnehmern einen Überblick zu verschaffen, werden auf einem großen Plakat die Laufwege der Zuschauer und die der Sportler verdeutlicht. Ein Veranstaltungsheft mit allen Strecken und Uhrzeiten dient ebenfalls zur Orientierung. Darin werden weitere Informationen rund um die Veranstaltung und die Region zu finden sein. Das Heft ist am Veranstaltungswochenende im Organisationszelt erhältlich und im Vorfeld im Büro des Sportbundes Lausitzer Seenland – Hoyerswerda e.V. am Burgplatz 2 in Hoyerswerda.

 

Text: Romy Ganer

Internationales Jugendcamp der Sportjugend Landkreis Bautzen

04.08.2014 Kategorie: Alle News, Allgemein Kommentar verfassen
hover

 

Es kann losgehen, vom 10. bis 17. August in Neschwitz. Das alljährliche internationale Jugendcamp der Partnerlandkreise findet nach 2011 wieder im Landkreis Bautzen statt.

Der ehrenamtliche Vorstand der Sportjugend Landkreis Bautzen hat sich ein reichhaltiges Programm einfallen lassen. Höhepunkte sind ein Besuch im Bundestag in Berlin sowie ein Abend mit Landrat Michael Harig. Sportlich geht es ebenfalls zur Sache. Eine Miniolympiade wird den Teilnehmern des Jugendcamps einiges an Geschick abverlangen. Geschick ist zudem beim Besuch des Kletterparks im Zittauer Gebirge gefragt. Neben den ganzen Aktivitäten wird es viel Raum geben sich untereinander zu verständigen, denn die Teilnehmer kommen aus dem Tauber-Main-Kreis und der dortigen Sportjugend und aus den polnischen und ungarischen Partnerlandkreisen vom Landkreis Bautzen.

Die Jugendherberge in Neschwitz bietet für das Jugendcamp die perfekten Bedingungen. Das Camp richtet sich an Jugendliche im Alter von 16 bis 23 Jahre und ist an keine Mitgliedschaft in einem Sportverein gebunden. Wer in den Ferien noch Zeit und Lust hat, kann sich dem Camp noch anschließen.

Für einen Beitrag von 50,00 € sind Übernachtung und Verpflegung abgesichert. Ein kleines Tagesgeld für Eintritte oder das ein oder andere Eis sollte zudem eingerechnet werden.

Weitere Informationen: ch.pfalz@sportbund-bautzen

 

Suchst Du eine neue Herausforderung nach der Schule?

16.05.2014 Kategorie: Alle News, Allgemein, Sport, Stellenangebot, Studium/Weiterbildung Kommentar verfassen
hover

Sportlicher Berufseinstieg in Hoyerswerda

Für viele von Euch geht es nun auf die Zielgerade Eurer Schullaufbahn oder des Schuljahres. Die meisten befinden sich zurzeit mitten im Prüfungsstress.  Egal, ob Abiturprüfungen oder letzte Klausuren, das Schuljahr neigt sich dem Ende.

Für viele steht schon jetzt die nächste Entscheidung an. Was nun? Was will ich nach der Schule machen? In Hoyerswerda gibt es  abwechslungsreiche, spaßige und garantiert nicht langweilige Möglichkeiten, die Zeit nach dem Schulabschluss zu gestalten.  Du bist selbst sportlich? Dich interessiert die Arbeit mit Kindern? Du wolltest schon immer mal hinter die Kulissen eines der größten Sportvereine der Region blicken oder Aufbau und Funktionsweise unserer Vereinslandschaft in der Lausitz kennenlernen? Dann haben wir genau das Richtige (mehr …)

Kita-Olympiade 2014 – Spaß und Spannung in der VBH-Arena bei dem größten Vorkampf des Kreissportbundes

14.04.2014 Kategorie: News Kommentar verfassen
hover

Das waren wieder tolle Wettkämpfe!

Bei der Kita-Olympiade 2014 in der VBH-Arena des SC Hoyerswerda war die Spannung fast greifbar. Einen ganzen Vormittag traten Mannschaften aller Kitas aus Hoyerswerda und Umgebung in vielen verschiedenen, spannenden und vor allem spaßigen Wettkämpfen gegeneinander an. Nach großem Kampf siegte am Ende die Kindertagesstätte “Brüderchen und Schwesterchen” vor den Partnerkitas des Sportclubs “Sonnenblume” auf Platz zwei und “Sausewind” auf Platz drei. Herzlichen Glückwunsch!

Aber auch alle anderen Kinder können sich wie Gewinner fühlen, denn Spaß hatten auf jeden Fall alle. Zudem wurde jedem Kind durch den Sportbund Bautzen eine Medaille überreicht. Dafür haben sich doch die Anstrengungen gelohnt!

Die ersten drei Kitas haben sich außerdem für die nächste Runde in Bautzen qualifiziert und haben dort die Möglichkeit, sich mit den besten Kitas aus dem ganzen Landkreis Bautzen zu messen.

Mehr Fotos finden Sie unter http://kindersport.sportclub-hoyerswerda.de/ in der Bildergalerie.

top