Burgplatz 2 • 02977 Hoyerswerda • Telefon 03571 / 60 41 60 • Fax 03571 / 60 49 32 • eMail: info@sportbund-lausitzer-seenland.de

Archiv für das Jahr: 2013

Fleißige Helfer beim Hochwasser in Zeißig

11.06.2013 Kategorie: Alle News, Allgemein, Presse Kommentar verfassen
hover

Am 04.06.2013 entschloss sich der Sportbund Lausitzer Seenland – Hoyerswerda e.V. tatkräftig dem  Hochwasser in Zeißig entgegenzuwirken. Diese Hilfe wurde von der Einsatzzentrale im Waldbad Zeißg gern angenommen und so standen unsere Mitarbeiter der Sportstätten des SBLS einschließlich Multicar 13:00 Uhr einsatzbereit vor Ort. Insgesamt waren 6 Männer von uns (Hans Jürgen Geisler, Ingolf Frenzel, Karlheinz Reitz (Multicarfahrer), Jens Thiele, Michael Neumann und Torsten Tschierske) vor Ort und selbst Urlaub konnten den ein oder anderen nicht vom Einsatz abhalten. Jeder half solange mit wie seine Kräfte reichten die meisten hielten sogar bis 23.00 Uhr durch. Sie standen die ganze Zeit mit auf dem Damm und jeder Sandsack ging durch ihre Hände. Ein Verantwortlicher sprach von mindestens 30.000 Säcken. Ganz stark wie viele Helfer insgesamt freiwillig dort waren. Einfach nur genial.

Für uns war nur wichtig, dass der Damm hält und die Hilfe nicht umsonst war.

Er hat gehalten!

Torsten Tschierske (Sportstätten)

Turnhallennutzung Schuljahr 2013/2014 jetzt beantragen!

21.05.2013 Kategorie: Alle News, Sport, Wichtige News Kommentar verfassen
hover

Nutzer von kommunalen Sportstätten der Stadt Hoyerswerda bitte das beiliegendes Formblatt zur Beantragung von Nutzungszeiten für das Schuljahr 2013/2014 benutzen. Die Anträge für die Regelnutzung sind bitte in der Geschäftsstelle des Sportbundes Lausitzer Seenland – Hoyerswerda e.V., Am Burgplatz 2, bis zum 31.05.2013 einzureichen!

Nutzungsantrag 2013/2014

GAF Aus- und Fortbildung auf hohem Niveau auf dem Gelände des QTZ

21.05.2013 Kategorie: Alle News, News, Presse, Studium/Weiterbildung Kommentar verfassen
hover

Das JPAC Ausbildungscamp geht in die zweite Runde: heute und morgen (21./22. Mai 2013) findet bei der GAF in Hoyerswerda bereits das zweite JPAC Ausbildungscamp statt. Unter dem Thema Metall und Elektro haben die Teilnehmer an zwei Tagen die Möglichkeit, ihre Ausbildung hautnah kennenzulernen. Im Idealfall halten die Jugendlichen der 8. bis 12. Klasse nach dem Camp ihren Ausbildungsvertrag oder Praktikumsangebot in der Hand. Regionale Unternehmen unterstützen das Projekt, um den Schülern einen reellen und intensiven Einblick in die Anforderungen des Ausbildungsberufes zu geben.

Neben der Berufsorientierung  übernimmt die GAF die Abwicklung der gesamten (Erst-)Ausbildung beginnend mit der grundlegenden Organisation des Ausbildungsverhältnisses bis hin zur Umsetzung der Lehrpläne. Auch ein Kooperatives Studium mit integrierter Ausbildung (KIA) ist möglich. Durch die Verbindung von Studium und Ausbildung bieten sie Gymnasiasten die Möglichkeit, ihr Hochschulstudium innerhalb von 5 Jahren zu absolvieren. Dual zum Erfolg im Beruf. Zudem ist das Angebot an Weiterbildungen und Qualifizierungen vielfältig und der Arbeitsmarktsituation und Nachfrage angepasst. Ein hoher Praxisbezug ist bei jeder Maßnahme selbstverständlich.

Die Gesellschaft für Aus- und Fortbildung in Hoyerswerda mbH ist ein kompetenter Partner für zukunftsorientierte Aus- und Weiterbildung.

Weitere Info´s unter www.qtz.de.

Kinder der Sportkitas „Spatzennest“ und „Wirbelwind“ des Sportbundes Lausitzer Seenland – Hoyerswerda e.V. besuchen den Kälberkindergarten der Krabat Milchwelt in Kotten

25.04.2013 Kategorie: best projects, Kitas, News Kommentar verfassen
hover

Wie kommen die Löcher in den Käse? Antworten auf diese und viele andere Fragen bekamen wir bei unserer Exkursion in der Krabat Milchwelt in Kotten am 23. April 2013.

Mit dem Besuch der Milchviehanlage konnten wir im Rahmen unseres umfangreichen Ernährungskonzeptes das Thema „Milch und Milchprodukte“ intensivieren und noch besser veranschaulichen.

Herr G. Kockert führte uns erst durch die Ställe der jungen Kühe, die noch keine Kälbchen haben.

An die „Landluft“ in den Ställen mussten wir uns erst gewöhnen. Aber Herr Kockert zeigte uns auch die Biogasanlage und erklärte wie nützlich die „Pipi“ und „Kacka“ der Tiere sind.

Anschließend kamen wir zu den tragenden Kühen mit prallgefüllten Eutern und dann endlich am Kälberkindergarten vorbei. Hier wollten die Kinder noch viel länger verweilen, denn Tierkinder sind einfach faszinierend. Als auch noch der Tierarzt mit einer riesig großen Spritze ein neugeborenes Kälbchen versorgte, wurden die Augen der Kinder immer größer. Es folgte ein kurzer Einblick in die Melkerei, wo das Melkkarussell steht. Zum Schluss erzählte uns der Käsemeister Herr Klant noch einiges über die Milch und die Käseherstellung (Kuh-Käse und Kilowatt). Natürlich durften wir auch die leckere frische Milch, den köstlichen Käse und die Molke kosten.

Die Exkursion wurde zum Teil über die Prämie der Arvato Bertelsmann AG finanziert, die wir im März 2013 für unser Projekt „Gesundes aus der Zwergenküche“ erhalten haben.

An dieses Erlebnis werden sich die Kinder noch lange erinnern.

—> Bilder in der Rennmausgalerie

Bewegungskindertagesstätten des Sportbundes Lausitzer Seenland – Hoyerswerda e.V. erhalten 1.000 Euro

06.03.2013 Kategorie: Alle News, best projects, Kitas, Presse Kommentar verfassen
hover

arvato Bertelsmann in Cottbus dankt mit einer Spende von 1.000 Euro Menschen in der Lausitz für ihr entgegengebrachtes Vertrauen. Mit der Aktion „Dein Projekt für die Lausitz“ gibt das Unternehmen seiner Heimat etwas zurück und unterstützt soziale Projekte. Mit unserem Konzept  „Gesundes aus der Zwergenküche“ konnten wir die Jury überzeugen.

Nachdem der Sportbund Lausitzer Seenland im vergangenen Jahr eine Ernährungsfachkraft und entsprechend geschultes Dienstleistungspersonal einstellte, wurde aus Einzelaktionen zur gesunden Ernährung ein nachhaltiges Konzept. Frühstück und Vesper werden täglich  mit ernährungsphysiologisch hochwertigen Lebensmitteln frisch zubereitet. Die Backwaren liefert die Bäckerei Bleschke, die das Biosiegel für das Vollkornbrot hat. Das Mehl bezieht die Bäckerei von der Sollschwitzer Mühle Bresan.

Die Mittagsversorgung erfolgt seit Juli bzw. Oktober 2012 durch die Catering-Firma Piwarz, welche von regionalen Anbietern Bioprodukte verarbeitet, keine künstlichen Aromen, Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker verwendet, zudem die Speisen salzarm und mild würzt und u.a. auch das Gemüse im Schongarverfahren zubereitet.

Durch unseren Anspruch, dass Kinder am Tag oft und regelmäßig trinken – dafür steht immer ungesüßter Tee, reiner Fruchtsaft und der „Wassermax“ zur Verfügung – beeinflussen wir das Trinkverhalten der Kinder wesentlich. In regelmäßigen Projekten lernen die Kinder von Grund auf theoretisch und praktisch eine gesunde Ernährung kennen. Ernährungs- und Essgewohnheiten werden in der frühesten Kindheit geprägt.

Wir setzen unseren Kindern Grundsteine für eine gesunde Lebensweise für ihr gesamtes weiteres Leben. Von der Spende werden wir für unser Projekt u.a. einen Forschertisch kaufen, den die Kinder mit frischen Kräutern bepflanzen und Salat oder andere Gemüsesorten ziehen können.

Fotogalerie

top