Burgplatz 2 • 02977 Hoyerswerda • Telefon 03571 / 60 41 60 • Fax 03571 / 60 49 32 • eMail: info@sportbund-lausitzer-seenland.de

Archiv für das Jahr: 2011

Der Begabtensport beginnt das neue Schuljahr mit einer weiteren Sportart

22.08.2011 Kategorie: Allgemein, News, Sport Kommentar verfassen
hover

Auch in diesem Schuljahr bieten das Léon-Foucault-Gymnasiums und die 3. Mittelschule „Am Planetarium“ Begabtensport in ihrem Schulplan mit an. Neu hinzugekommen ist zu den bereits bestehenden Sportarten Handball, Volleyball, Fußball, Sportakrobatik und Karate ab diesem Jahr die Sportart Schwimmen. Hier werden die Schüler zusätzlich zu ihrem normalen Schulunterricht 2 mal die Woche sportartspezifisch gefördert. Der Transport der sportbegabten Schüler zu den jeweiligen Sportstätten wird wie bereits im letzten Schuljahr durch die tatkräftige Unterstützung der SWH abgesichert.

Wir danken allen Förderern, Partnern und Sponsoren, sowie Trainern für die Unterstützung des gesamten Projekts!

Gregor Staub (Schweiz) kommt am 18.05.2011 nach Hoyerswerda

03.05.2011 Kategorie: Allgemein, Kalender Kommentar verfassen
hover

 

Er gilt als einer der erfolgreichsten Gedächtnistrainer Europas. Er hält Seminare an Schulen, Universitäten, Firmen und Medien. In über 2.000 Zeitungs-, Radio- und TV-Beiträgen wird Gregor Staub als mitreißender Redner beschrieben, der mit seiner positiven Lebenshaltung und Überzeugungskraft die Menschen zum Handeln bringt und langfristig motivieren kann, seine Lernstrategien umzusetzen. Gregor Staub hat die Methode mega memory® entwickelt, mit der wir uns Informationen schneller, sicherer und länger merken können. „Wer sein Gedächtnis richtig einsetzt, kann virtuos mit komplizierten Themen spielen. Ihr Gehirn kann viel mehr als Sie glauben!“ Es funktioniert auf jedem Gebiet. Und noch eine wichtige Botschaft: es dürfen auch Fehler gemacht werden! Gregor Staub begeistert die Teilnehmer seiner Veranstaltungen mit Humor, seiner enormen Energie und den schnellen Erfolgserlebnissen für das Lernen mit Spaß! Karten für die Abendveranstaltung sind im Vorverkauf (9 €/Karte) oder an der Abendkasse (12 €) zu erwerben. Der Überschuss aus dem Kartenverkauf kommt nach Abzug der Organisationskosten dem Projekt „Kinder fit machen“ zu Gute! Weitere Informationen gibt es unter www.gregorstaub.de.
Einladung18.05.11_Firmen_Gregor Staub.pdf

 

Lichtenauer Mineralquellen fördert Hoyerswerdaer Sport mit 6.000 Litern Getränke

21.04.2011 Kategorie: Allgemein Kommentar verfassen
hover

 Bettina Krumbiegel, PR- und Event-Managerin von der Lichtenauer Mineralquellen GmbH sagte bei der Vertragsunterzeichnung , wir arbeiten schon seit langem mit dem Sportbund Lausitzer Seenland und SC Hoyerswerda zusammen und wollen das auch weiterhin tun. Denn uns liegt schon am Herzen langfristig mit zuverlässigen Partnern zusammen zu arbeiten. Beim Sportbund Lausitzer Seenland und SC Hoyerswerda wird kontinuierlich Sportförderung junger Menschen betrieben. Deshalb unterstützen wir die beiden Vereine in diesem Jahr mit 6000 Litern Erfrischungsgetränken. Denn gerade bei der intensiven sportlichen Betätigung und Aktivität wird ausreichend Flüssigkeit benötigt. Aus diesem Grunde wurde ein neuer entsprechender Sponsoringvertrag über insgesamt 6.000 Liter Erfrischungsgetränke am 20. April 2011 mit dem Sportbund Lausitzer Seenland und dem SC Hoyerswerda geschlossen. Die Erfrischungsgetränke von Lichtenauer sind genau das Richtige, um den Bedarf an Mineralien und Spurenelementen unserer Vereinsmitglieder bei den sportlichen Veranstaltungen zu decken, sagt Daniela Fünfstück vom Sportclub Hoyerswerda e.V. Lichtenauer wird in diesem Jahr 3.840 Liter Erfrischungsgetränke dem Sportclub Hoyerswerda e.V. und 2.160 Liter Getränke dem Sportbund Lausitzer Seenland – Hoyerswerda e.V. zur Verfügung stellen. Das Unternehmen engagiert sich für zahlreiche Sport-, Kultur- und Familienveranstaltungen in der Region und über die Grenzen Sachsens hinaus. Dazu zählt u. a. Sachsens größte Laufserie, der „Lichtenauer Sachsen-Cup“. Dieser wird am 10. September auch in Hoyerswerda Station machen. Zeitgleich mit der Unterzeichnung des neuen Sponsoringvertrages fand in der Jahnhalle von Hoyerswerda das Ostersportfest des Sportclub Hoyerswerda statt. Sportliche Spiele rund um das Thema Ostern standen dabei auf dem Programm. Nach der Absolvierung alle Stationen gab es Urkunden für alle beteiligten Kinder. Die Vertreter des Sponsor Lichtenauer Mineralquellen brachte den Kindern eine Schatztruhe mit Süßigkeiten zum Osterfest und Minitaschenlampen, welche für die Schatzsuche benötigt werden und wünschte allen Kindern und Eltern frohe Ostern. Foto + Text:Werner Müller)

21.04.2011 | 23:13

Handball-Grundschulliga findet 2011 Fortsetzung

21.04.2011 Kategorie: Allgemein Kommentar verfassen
hover

(SZ 21.04.10) Das Finale am Samstag im Beruflichen Schulzentrum im WK X in Hoyerswerda begeisterte Groß und Klein. Hoyerswerda. So was hat es bisher wohl noch nicht gegeben. Da waren sich die vielen, vielen Zuschauer einig. In der Spielstätte des Oberligisten LHV Hoyerswerda haben sich am Sonnabend rund 350 bis 400 Zuschauer versammelt, um sieben- bis zehnjährigen Kindern beim Sporttreiben zuzuschauen. Es war aber nicht irgendein Bewegungsangebot, das die Muttis, Vatis, Großeltern oder Geschwister in das Berufschulzentrum in der Kollwitz-Straße lockte. Nein, die Hoyerswerdaer Grundschulliga im Handball fand mit dem Finalturnier den Höhepunkt ihrer Premierensaison. –Schüchtern und selbstbewusst– Die kleinen Finalisten standen, wie bei Erwachsenenspielen üblich, an der Mittellinie. Die einen mit einem eher etwas schüchternen Blick ob der vielen Leute, die anderen dafür mit breiter Brust und hoch gestrecktem Arm, als sie ihre Namen über die Lautsprecher hörten. Die Zuschauer teilten sich in zwei Lager, je nachdem in welcher Grundschule ihr Spross angemeldet ist. Und es sollte noch richtig laut werden, als in der Sporthalle der Anpfiff ertönte. Alle Aufregungen waren vergessen, denn der sportliche Ehrgeiz stand jetzt im Mittelpunkt. Wie auf der „Platte“, so auch auf der Tribüne. Da erwachte so manches Kind im Manne wieder. Zudem verstand es „DJ“ Mario „Dixi“ Stephan immer wieder, mit kleinen musikalischen Einspielungen oder per Mikrofon die Stimmung in der Sporthalle kurz vor dem Siedepunkt zu halten. Verlierer gab es nicht Die Kinder gaben alle ihr Bestes, egal wie der Spielstand war. Verlierer gab es nicht. Jeder Teilnehmer dieser Grundschulliga erhielt seine persönliche Urkunde. Die drei Erstplatzierten durften sich zudem Medaillen umhängen lassen. Jürgen Schröter, Präsident des Sportbundes Lausitzer Seenland – Hoyerswerda, hielt dann noch ein kleines Bonbon parat, griff doch der Förderverein in seine Schatulle und stiftete für die drei Erstplatzierten ein kleines „Preisgeld“ von zusammen 750 Euro. Den großen Siegerpokal (Wanderpokal) darf sich nun die Grundschule „An der Elster“ (Trainer Roy Kalweit) für ein Jahr in die Vitrine stellen, die in einem furiosen Finale knapp gegen die Grundschule „Am Park“ (Trainer Matthias Allonge) die Oberhand behielt. Im Anschluss waren sich alle Beteiligten einig, dass die Grundschulliga ein voller Erfolg war und sich die anfänglichen Bedenken als unbegründet erwiesen. Für das kommende Schuljahr ist eine erneute Auflage ganz fest eingeplant. Matthias Allonge gab den Kindern noch mit auf den Weg, „auch jetzt, wo das erste Finale gespielt ist, ja fleißig weiter zu trainieren.“ (MM) Abschlussstand: 1.GS „An der Elster“, 2.GS „Am Park“, 3.GS „Lindenschule“, 4.GS „Am Adler – Handrji Zejler, 5.GS „Am Park“ (2. Mannschaft)

Verfahren zum „Bildungsgutschein“ im Rahmen von Leistungen für Bildung und Teilhabe nach §28 SGB II

06.04.2011 Kategorie: Allgemein Kommentar verfassen
hover
In der letzten Woche gab es zwischen dem Sportbund Bautzen und dem Landratsamt eine Beratung zur Umsetzung der Antragstellung und Abrechnung des „Bildungsgutscheines“ nach §28 SGB II für Sportvereine. Dabei wird derzeit folgendes Verfahren von beiden Seiten empfohlen: 1. Leistungsempfänger müssen einen Antrag an das Landratsamt laut Formblatt (Anlage) stellen. 2. Das Landratsamt prüft den Antrag und erteilt empfangsberechtigten Leistungsempfängern einen Bewilligungsbescheid. 3. Dieser Bewilligungsbescheid des Landratsamtes ist im Sportverein vorzulegen und berechtigt den Verein, die Kosten im Rahmen des Bescheides abzurechnen. Die Abrechnung wird voraussichtlich halbjährlich erfolgen. Zum Abrechnungsverfahren erhalten die Sportvereine zeitnah konkrete Informationen über den Sportbund Bautzen. www.sportbund-bautzen.de
Antrag BildungundTeilhabe.pdf

 

top